Städt. Realschule
an der Mellinghofer Straße
Mülheim an der Ruhr
0208 - 4554450

In dieser AG erhalten die Schülerinnen und Schüler möglichst früh (ab der 5. Jahrgangsstufe) Einblicke in die Mikrowelt. Mit Lupe, Binokular und Mikroskop wird eine Entdeckungsreise in die Mikrowelt unternommen. Damit werden ergänzend zum Biologie-Unterricht unter anderem die biologischen Kompetenzen "Beobachten" und "Untersuchen", mithilfe eines Mikroskops, gefördert. Zudem wird auch ein exploratives Lernen an weiteren Naturobjekten verfolgt. So wird wird zum Beispiel die Tier- und Pflanzenwelt in Abhängigkeit von den Monaten, in denen sie vorkommen, gesucht, beobachtet und untersucht. Dadurch findet auch eine Freilandarbeit direkt vor der Schule statt. 

Gleichzeitig, zu den oben beschriebenen Kompetenzen, die in dieser AG vertiefend verfolgt werden, sollen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler auch lernen, "Achtung vor den Lebewesen zu haben". In diesem Zusammenhang werden zum Beispiel wirbellose Bodentiere, wie Käfer, Würmer oder Schnecken thematisiert. Gerade die Weinbergschnecke hat den besonderen Vorzug, dass man sie durch ihr großes Gehäuse gut anfassen kann. Damit bietet sich für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Weinbergschnecke für genaue Beobachtungen zu nutzen, ihre besonderen Anpassungen und Fähigkeiten zu entdecken und ihr mehr Achtung entgegenzubringen. 

Zum Seitenanfang