Städt. Realschule
an der Mellinghofer Straße
Mülheim an der Ruhr
0208 - 4554450

Um unseren Schülerinnen und Schüler für ihr erfolgreiches Lernen genügend Zeit und eine motivierende Lernumgebung zu ermöglichen, praktizieren wir das Doppelstundenprinzip in Verbindung mit Lehrerräumen.

Das Lehrerraumprinzip bedeutet, dass eine Lehrkraft „ihren“ eigenen (Klassen-) Raum hat, in dem sie mehr oder weniger ausschließlich unterrichtet. Wie gut dies bei einzelnen Lehrerinnen und Lehrern umgesetzt werden kann, hängt unter anderem von den Unterrichtsfächern ab und davon, ob er oder sie voll- oder teilzeitbeschäftigt ist.

Seit der Einführung des Lehrerraumprinzips sind unsere ehemaligen Klassenräume oft liebevoll eingerichteten und in Ordnung gehaltenen Lernumgebungen geworden, in denen all die Dinge vorhanden sind, die für die Unterrichtsfächer der jeweiligen Lehrkraft gebraucht werden. So können Arbeitsergebnisse und Lernplakate länger als nur für die Dauer einer Unterrichtsreihe an den Wänden hängen bleiben. Auch Materialien brauchen nicht mehr hin- und hergetragen zu werden, wie zum Beispiel die CD-Spieler für den Fremdsprachenunterricht, die Duden für Deutsch oder die Formelsammlungen für Mathematik.

Insgesamt machen die Doppelstunden und die Lehrerräume uns allen, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern, das Arbeiten in der Schule ein ganzes Stück leichter, sodass mehr Zeit und Kraft bleibt für das, was am wichtigsten ist: das Lernen.

Zum Seitenanfang