Städt. Realschule
an der Mellinghofer Straße
Mülheim an der Ruhr
0208 - 4554450

Neue Medien sollen zu selbstverständlichen Werkzeugen im "ganz normalen" Unterricht werden! Sie wollen wissen, wie wir dieses Ziel erreichen? Lesen Sie unser Medienkonzept als Teil des Schulprogrammes - Eine verkürzte Version finden Sie auch hier:

Medienvielfalt - Medienkritik

Mit zunehmendem Einzug neuer Technologien in die Arbeits- und Lebenswelt entstehen auch An­forderungen an Unterricht, neue Medien als Präsentations-, Forschungs- oder Handwerkszeug ein­zusetzen.

Der Medieneinsatz soll veranschaulichen, erschließen helfen, zusätzliche Lernkanäle ansprechen, Wissen festigen, ergänzen und den Unterricht inhaltlich sowie methodisch bereichern.

Der Einsatz von Medien – herkömmlicher wie neuer – erfordert eine kritische Auseinandersetzung mit den gebotenen Informationen; Informationssuche darf nicht von der Auswertung, Bewertung und Präsentation abgekoppelt stattfinden.

Normalität und Gewöhnung

Der Umgang mit Medien ist bei uns in der Schule wie im Alltag so gestaltet, dass Ängste und Vor­urteile im Umgang nicht aufkommen bzw. abgebaut werden.

Methodenvielfalt

Jedes Medium bringt eine Änderung der Methode mit sich – der Einsatz neuer Medien im Unter­richt erfordert und ermöglicht Änderungen des Unterrichtes, der Arbeitsanweisung, der Sozialform. Der Einsatz unterschiedlicher Medien ermöglicht verstärkt, den unterschiedlichen Lerntypen von Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden – eine Differenzierung im Unterricht wird durch ein zusätzliches Medienangebot unterstützt und teilweise erst ermöglicht.

Motivation und Kreativität

Neue Medien, die Erweiterung der bisherigen Medienangebote sowie die hieraus resiltierenden Möglichkeiten bieten die Chance, Schülerinnen und Schüler mit neuen Herausforderungen und motivierenden Unterrichtssituationen zu konfrontieren. Dabei muss jedoch berücksichtigt werden, dass die Medien Werkzeug und nicht Selbstzweck sein dürfen – ausschließliches Surfen im Inter­net ist Beschäftigung und kein Unterricht.

Früher Einstieg

Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 kommen mit unterschiedlichsten Erfahrungen im Umgang mit Medien in die Sekundarstufe I. Je früher der Unterricht beginnt, unterschiedliche Medien (bei­spielsweise Nachschlagewerke, Internet, Präsentationsmittel...) zu nutzen, um so selbstverständli­cher wird der Umgang mit ihnen – um so eher können unsere Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt werden, die Medien verantwortungsbewusst und zielgerichtet im Lernprozess (auch selbständig) einzusetzen.

 

 

 

Ziele des Medienkonzeptes – Schwerpunkt "Neue Medien"

Alle Schülerinnen und Schüler, die unsere Schule nach Klasse 10 verlassen, sollen während der Schulzeit fundierte Grundkennt­nisse im Umgang mit modernen Medien erworben und ausrei­chend gefestigt haben.

  • Handhabung grundlegender Anwenderprogramme
  • Handhabung des Internet
  • Multimediale und gestalterische Werkzeuge
  • Interaktion und Kommunikation
  • Individualisierung von Lernprozessen
Zum Seitenanfang