Städt. Realschule
an der Mellinghofer Straße
Mülheim an der Ruhr
0208 - 4554450

  PLATZ 2!!!

Im Zeichen von "wir schaffen gemeinsam mehr!" bewarben sich 416 Grund- und weiterführende Schulen und präsentierten sich bei der SpardaSpendenWahl, in den Kategorien kleine, mittlere und große Schule, online mit ihren Bewegungsprojekten. Nach vier erfolgreichen Wochen der Abstimmung haben wir in unserer Kategorie "mittlere Schule" mit 5920 Stimmen den 2. Platz erreicht. Das Ziel, unter die TOP-DREI zu kommen, ist geschafft!

Wir bedanken uns bei allen, die uns auch in diesem Jahr bei der Abstimmung unterstützt haben, sowie der Spardabank für diesen Förderwettbewerb und gratulieren allen Preisträgern.

Im Fokus unseres Projektes steht die Frage, wie wir gemeinsam als Schule unser Schulleben nachhaltiger gestalten und somit die Umwelt schützen können. Dabei versuchen wir ein schulinternes Netzwerk aufzubauen, an dem möglichst viele Akteure teilhaben. Grundpfeiler und Organisatoren des Projektes sind die Garten-AG und die Umwelt-AG, die lange Zeit nebeneinander, aber nicht miteinander gearbeitet haben.

Im Fokus stehen die Reduktion von Müll und der nachhaltige Konsum an der Schule. Deshalb wird überwiegend mit Altpapier gearbeitet, an Kopierstationen gibt es Sammelbehälter für das Wiederverwenden von Fehlkopien sowie eine Anleitung für Lehrerinnen und Lehrer zum Papiersparen. Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten Verpackungen an unserem Schulkiosk gegen eine kleine Extragebühr und es gibt einen durch die einzelnen Klassen rotierenden Hofdienst, der sich im Zwei-Wochen-Rhythmus um die Sauberkeit des Schulhofes kümmert. Dabei setzten sich die Klassen, die den Hofdienst übernehmen, vorab mit dem Thema "Müll" intensiv auseinander. Die Schülerinnen und Schüler der AGs halten Vorträge zum Thema, klären über Folgen der zunehmenden Umweltverschmutzung auf und geben Tipps, was jeder Einzelne zur Müllreduktion beitragen kann und weshalb wir alle von diesem Thema betroffen sind. Dazu gibt es eine kleine Ausstellung zum Thema "Abfall und dessen Folgen". Darüber hinaus sind auch diverse Clean-Up-Aktionen rund um das Schulgelände geplant.

Ein weiteres Ziel unseres Projektes ist auf den nachhaltigen Konsum in Form von selbstständigem Obst- und Gemüseanbau und die damit verbundenen Vorteile wie Umweltschutz und Kostenersparnis aufmerksam zu machen. Dazu zählt die Umgestaltung unseres Schulgartens und das gemeinsame Anpflanzen von Obst und Gemüse. Die Erzeugnisse sollten in der Weiterverarbeitung auch im Fach Hauswirtschaft genutzt werden. Weitere Umsetzungsideen sind der Bau eines Insektenhotels oder auch das Anpflanzen von Obstbäumen.

Zum Seitenanfang